veröffentlicht am 26. Februar 2016 in aktiver Gehörschutz von

Aktiver Gehörschutz Test – unsere Empfehlungen 2016

Bei einem Gehörschutz unterscheidet man zwischen aktivem und passiven Gehörschutz. Der passive dämmt alle Geräusche in Ihrer Umgebung, ohne gewisse Geräusche herauszufiltern. Ein aktiver Gehörschutz verfügt über eine elektronische Schallregulierung, bei der Umweltgeräusche gut wahrgenommen werden können, während Impulsgeräusche wie zum Beispiel ein Schnussknall ausgeblendet werden. Unser aktiver Gehörschutz Test stellt Ihnen das ein oder andere Produkt vor, welches unsere Erwartungen erfüllt und einen positiven Eindruck hinterlassen hat.

Platz 1: 3m Peltor ProTac 2 aktiver Gehörschutz Test

aktiver gehörschutz testDer 3m Peltor ProTac 2 lieferte im aktiver Gehörschutz Test bei unseren Recherchen zum Produkt sehr gute Ergebnisse. Die Passform ist laut zahlreichen Kundenerfahrungen ideal und selbst nach einer längeren Jagd sind weder Druckempfinden noch Taubheitsgefühle zu spüren. Die Polster sind sehr weich und liegen angenehm auf der Ohrmuschel. Die rutschfesten Dichtungsringe sorgen während dem Tragen für einen optimalen Halt. Die dynamische Regelung für die Außengeräusche funktioniert laut Kunden im direkten Praxistest sehr gut. Umgebungsgeräusche wie z.B. das Knacken der Äste oder die Kommunikation mit dem Kollegen werden sehr gut verstärkt und man kann sich problemlos verstehen. Die Impulsgeräusche wie der Schuss werden auf der anderen Seite sehr gut gedämmt. Die Schallreduzierung liebt bei einem SNR-Wert von 26 db. Ein weiter Vorzug des 3m Peltor ProTac Gehörschutz ist der optionale Audioeingang für externe Funkgeräte. Ein kleiner Kritikpunt aus dem aktiver Gehörschutz Test ist lediglich das leichte Rauschen welches bei einer hohen Verstärkung auftritt. Dies hält sich aber noch in Grenzen und ist auch nicht wirklich störend laut den Kundenmeinungen. Der Gehörschutz ist sehr leicht zu bedienen und hat ca. eine Laufzeit von bis zu 600 Stunden. Alles in allem erhalten Sie hier einen aktiven Gehörschutz der in seinem Gesamtpaket überzeugen kann und kaum Kritikpunkte zulässt. Das Modell ist ideal für diejenigen geeignet, die nicht nur Wert auf eine gute Schallisolierung legt, sondern auch auf die Filterung von Umgebungsgeräuschen.

Aktionsbanner

Platz 2: Howard Leight aktiver Gehörschutz Test

Gehörschutz aktivAuch der Gehörschutz Impact Sport aus dem Hause Howard Leight hat in unserem aktiver Gehörschutz Test ebenfalls positive Eindrücke hinterlassen. Durch 2 der Stereomikrofone werden die Umgebungsgeräusche um das 4-fache verstärkt. Die Kommunikation funktioniert einwandfrei und jedes Wort ist deutlich zu verstehen. Die Verstärkung wird sofort abgeschaltet, sobald der schädigende Lärm eintritt. Der SNR-Wert der Schallreduzierung liegt bei 33 db. Bei unseren Recherchen zum aktiver Gehörschutz Test haben wir durch viele Kunden erfahren, dass das Tragegefühl für sehr angenehm empfunden wird. Die Kopfbügel sowie die auf den Ohren liegenden Polstern sind aus einem sehr weichen Material. Negativ ist beim aktiver Gehörschutz Test lediglich aufgefallen, dass es zu Inteferenzen kommen kann, sobald ein Handy in der Nähe ist. Ansonsten ist an dem Howard Leight Impact Sport aber nichts negatives auszusetzen. Die Geräuschsdämpfung funktioniert optimal und die Verstärkung der Umgebungsgeräusche läuft auch einwandfrei. Des weiteren hat uns gut gefallen, dass man sein Smartphone oder Mp3-Player via einen Audio-Eingang anschließen kann. Zudem ist das Preis-Leistungsverhältnis bei dem Howard Leight Impact Sport auch sehr gut. Wer ein solides Gerät sucht, welches seinen Zweck erfüllt und dafür nicht all zu tief in die Tasche greifen möchte, der liegt mit dem Howard Leight Impact Sport genau richtig.

Aktionsbanner

Aktiver Gehörschutz oder passiver?

Ob Sie einen aktiven oder passiven Gehörschutz benötigen hängt von dem individuellen Verwendungszweck und den eigenen Vorstellungen an das Gerät ab. Ein aktiver Gehörschutz ist aufgrund der ausgefeilten Technik und der Filterung der Umgebungsgeräusche teurer als der passive Gehörschutz, welcher alle Geräusche dämmt. Sollten Sie einem permanent hohen Lärm ausgesetzt sein und keinen Wert auf Umgebungsgeräusche oder auf Kommunikationen legen bzw. ausschließlich mit Ihrer lärmintensiven Tätigkeit beschäftigt sind, so sollte ein passiver Gehörschutz ausreichend sein. Ein aktiver Gehörschutz eignet sich beispielsweise ideal für die Jagd oder allgemein für das Sportschießen um weiterhin mit seinen Kollegen zu kommunizieren und Umgebungsgeräusche weiterhin ideal wahrzunehmen.

Wie funktioniert ein aktiver Gehörschutz

Der Funktionsweise des Gerätes ist eigentlich recht simpel. Über ein integriertes Mikrofon werden leise bzw. „normale“ Umgebungsgeräusche wie z.B. eine Kommunikation wahrgenommen und über die Technik verstärkt. Geräusche die sehr laut sind werden von dem Mikrofon erst gar nicht aufgenommen und somit auch nicht verstärkt. Hier wird der Schall lediglich optimal gedämmt.

Was spricht für die Anschaffung eines aktiven Gehörschutz

In unserem aktiver Gehörschutz Test stellen wir Ihnen nicht nur unsere Produktempfehlungen vor, sondern möchten Sie auch aufzeigen, welche Vorteile solch ein Produkt bietet und ob überhaupt ein Kauf für Sie in Frage kommt. Wenn Sie lediglich ganz einfachen Tätigkeiten nachgehen, wie z.B. dem Rasen mähen oder Bohren, reicht ein einfacher Kapselgehörschutz völlig aus. Bei Beschäftigungen, wo man Wert auf die Umgebungsgeräusche legt, wie z.B. bei Warnsignalen, beim Kommunizieren mit Kollegen oder beim Lauschen in der Natur, ist der aktive Gehörschutz definitiv die bessere Wahl. Nicht zu unrecht findet man diese Geräte immer wieder bei Polizisten, bei Jägern oder Sportschützen beispielsweise. Beim Schießstand kann es zum Beispiel ziemlich nervig sein die ganze Zeit den Gehörschutz abzusetzen und wieder aufzusetzen, nur um einen Schuss abzufeuern. Bei der Jagd zählen Sekunden und auch hier kann das ständige Aufsetzen des Gehörschutzes zum Nachteil werden. Das sind aber nur ein paar wenige Beispiele von wenigen, wo ein aktiver Gehörschutz die bessere Wahl ist. Versuchen Sie für sich selbst abzuwägen, ob für Sie ein einfach Kapselgehörschutz ausreicht oder ob Sie bei Ihrer Tätigkeit vielleicht doch besser zur aktiven Variante zu greifen.

Abschließend zum aktiver Gehörschutz Test

Egal für welches Gerät Sie sich letztend endes entscheiden sollten, achten Sie darauf dass es je nach Verwendungszweck sich um einen aktiven Gehörschutz handelt. Vor allem bei der Jagd, dem Sportschießen oder allgemein lauten Aktvivtäten, bei denen Sie Wert auf Umgebungsgeräusche legen, sollten Sie dieses Ratschlag beherzigen. Zwar ist die passive Variante durchaus günstiger, jedoch für diese Zwecke eher suboptimal und nicht zu empfehlen. In unserem Test haben wir das ein oder andere Modell genauer unter die Lupe genommen und präsentieren Ihnen 2 Modelle, die einen schlichtweg positiven Eindruck hinterlassen haben. Vor allem die schlagartige Schallisolierung beim impulsartigen Lärm, welcher durch das Geweher verursacht wurde, funktionierte an dieser Stelle besonders gut. Wir hoffen wir konnten Ihnen mit unserem Guide ein wenig helfen. Viel Erfolg bei Ihrer Kaufentscheidung.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare